Sa, 16. Dezember 2017

Knapp bei Kasse

24.10.2013 16:00

Tori Spelling: Vasektomie für Gatten zu teuer

In der Familie um Tori Spelling und Dylan McDermott ist derzeit Sparen angesagt: Die beiden ziehen bereits vier Kinder groß. Geld für eine Vasektomie von McDermott sei allerdings nicht genug da, da Reality-TV-Show der beiden im letzten Jahr abgesetzt wurde.

"Wir haben momentan keine Sendung", erklärt die ehemalige "Beverly Hills 90210"-Schauspielerin dem "People"-Magazin. "Wir müssen uns also beim Geld ausgeben zurückhalten, wie jeder andere Mensch, der kein regelmäßiges Einkommen hat." Sogar eine Vasektomie sei derzeit einfach zu teuer, wie ihr Business-Manager die Schauspielerin gewarnt habe.

Spelling mietet momentan ein Anwesen in Los Angeles. Sie erbte von ihrem 2006 verstorbenen Vater, TV-Produzent Aaron Spelling, Berichten zufolge nur 800.000 Dollar. Beim Verkauf ihres letzten Hauses machte der Fernsehstar Verluste und sammelte außerdem einige Arztrechnungen während ihrer komplizierten vierten Schwangerschaft.

Mit zwei neuen Serien am Start
In ihrer neuen Autobiographie "Spelling It Like It Is" enthüllt die schöne Blondine, dass sie momentan versuche, ihr Geld beisammen zu halten. Sie schreibt: "Unsere Umstände haben sich geändert."

Mit ihrer nächsten TV-Show "Tori & Dean: Cabin Fever" versucht Spelling ab Frühjahr nächsten Jahres, ihre finanzielle Lage zu verbessern. Sie wird außerdem in der neuen Serie "Mystery Girls" an der Seite ihrer engen Freundin und ehemaligen Kollegin Jennie Garth zu sehen sein.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden