Sa, 16. Dezember 2017

Tumult in Linienbus

23.10.2013 14:13

Zwei Linzer während Erste-Hilfe-Versuchs verletzt

Dramatische Szenen haben sich Mittwoch früh in einem Linienbus in Linz zugetragen. Eine Frau war im Stehplatzbereich des Fahrzeugs bewusstlos zusammengebrochen. Der Fahrer hielt sofort an, eilte der Passagierin zu Hilfe, hatte dabei jedoch vergessen, die Feststellbremse anzuziehen. Das Gefährt begann plötzlich zu rollen, ein Fahrgast bremste den Bus abrupt ab, wodurch der Lenker und eine weitere Passagierin zu Sturz kamen und verletzt wurden. Sie wurden vor Ort von Helfern versorgt. Die Rettung brachte die bewusstlose Frau ins Spital.

Gegen 7.30 Uhr bemerkte der 49 Jahre alte Busfahrer, dass die Frau im Stehplatzbereich seines Gefährts zu Boden stürzte. Der hilfsbereite Chauffeur hielt daraufhin an und lief zu der Passagierin. In seiner Eile hatte der Mann jedoch vergessen, die Bremsen anzuziehen. Der Bus setzte sich plötzlich in Bewegung und begann zu rollen. Einige Fahrgäste, die das bemerkt hatten, riefen in heller Aufregung nach dem Lenker. Dieser rannte sofort zurück, um das Fahrzeug zu stoppen. Eine 50 Jahre alte Bankangestellte übernahm daraufhin die Erste Hilfe.

In der Zwischenzeit war jedoch bereits ein Passagier aufgesprungen und zum Fahrersitz gerannt. Er bremste den Bus jäh ab. Durch die Vollbremsung wurde der 49-jährige Lenker mit dem Kopf gegen die Windschutzscheibe geschleudert und schlug hart auf dem Armaturenbrett des Busses auf. Auch die Bankangestellte, die gerade zu ihrem Handy greifen wollte, das sich in ihrer Tasche auf ihrem Sitzplatz befand, kam aufgrund des abrupten Stopps zu Sturz und zog sich leichte Verletzungen am Kopf sowie am Knie zu.

Die beiden Verletzten wurden von der Rettung versorgt. Die zusammengebrochene Frau, die bis zum Eintreffen der Einsatzkräfte ihr Bewusstsein nicht wiedererlangt hatte, wurde ins AKH Linz eingeliefert. Über ihren Zustand ist bislang nichts bekannt.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden