Sa, 18. November 2017

Drogenbeichte

21.10.2013 16:12

Colin Farrell: Vom Filmset direkt in den Entzug

Colin Farrell hatte schon oft mit Suchtproblemen zu kämpfen. Wie schlimm seine Drogenabhängigkeit tatsächlich war, enthüllt der 37-jährige Schauspieler jetzt mit einem erschreckenden Geständnis. Vor sieben Jahren sei er nach seiner Arbeit an "Miami Vice" direkt vom Set in die Entzugsklinik gebracht worden.

"'Miami Vice' war abgedreht, und ich wurde in ein Flugzeug gesetzt und direkt in die Entzugsklinik geflogen", erzählte Farrell in der "Late Night Show". Der 37-Jährige gab zu, "keine Kontrolle" mehr über sein Verhalten gehabt zu haben, da er gegenüber mehreren Drogen über die Jahre eine "zu hohe Toleranz" aufgebaut habe.

"Jahrelang habe ich mich bestimmten Sachen hingegeben. Es ging soweit, dass ich nicht mehr auf die Bremse treten konnte", enthüllt der Star. Schon in früheren Interviews hatte Colin Farrell immer wieder über seine Abhängigkeit gesprochen. Er verriet, dass es ihm schwer fiel, clean zu bleiben und sich an ein Leben ohne Alkohol und Drogen zu gewöhnen.

"Bin einer von denen, die Glück hatten"
"Ich entkam langsam dem Nebel, in dem ich war und in den ich mich so tief eingegraben hatte", sagte der Schauspieler. Heute weiß der Star sein Leben wieder zu schätzen. Denn seine jahrelange Abhängigkeit hätte auch anders enden können, so Farrell: "Ich bin einer von denen, die Glück hatten."

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden