Di, 24. Oktober 2017

Trotz Protesten

21.10.2013 08:58

Albino-Reh lebt jetzt in Mühlviertler Tierpark

Zorn bei einigen tierlieben Bewohnern aus Haslach an der Mühl, wo bis vor Kurzem ein weißer Rehbock, genannt "Schneeflocke", umherstreifte. Nach Beschwerden von Anrainern wurde das Tier gefangen und in den Tierpark Altenfelden überstellt.

"Er wurde von einigen wegen dem Verbiss nicht gewollt, und angeblich sei er eine Gefahr für die Kinder – doch das stimmt nicht. Der Rehbock flüchtete, wenn er Menschen sah", ärgert sich Werner Semen aus Haslach darüber, dass Schneeflocke in den Tierpark Altenfelden gebracht wurde. Man müsse im Haslacher Ortsteil Bärenfeld mit Rehen eben zurecht kommen, schließlich habe man Häuser in ihr Revier gebaut.

Im Wildpark Altenfelden befindet sich das Tier in einem zwei Hektar großen Waldgehege. Schneeflockes Freunde können ihn dort besuchen, fürchten aber, dass ihm seine neue Umgebung nicht gut bekommt.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).