Mo, 20. November 2017

Explosionsgefahr

20.10.2013 12:28

Sbg: Kleinlaster mit Gasflasche geriet in Brand

Höchste Alarmstufe für die Walser Feuerwehr in Salzburg: Am Grenzübergang ist am Samstag ein Klein-Lkw mit einer Gasflasche in Brand geraten. Es bestand Explosionsgefahr. Der Brand konnte rasch gelöscht werden. Verletzte gab es nicht.

Der VW-Kleinlaster geriet in den Vormittagsstunden im Bereich einer Baustelle in Brand. Auf dem Pritschenwagen befand sich ein Ofen, der zur Verflüssigung eines Heißklebers diente. Der Ofen wurde mit einer Elf-Liter-Gasflasche beheizt.

Da höchste Explosionsgefahr herrschte, musste die Polizei mithilfe der Feuerwehr die Autobahn in beide Richtungen sperren.

Klein-Lkw durch Brand komplett zerstört
Die Kameraden konnten nur mit schwerem Atemschutz zum brennenden Laster vordringen. Die Flammen konnten dann aber rasch gelöscht, die Gasflasche gekühlt werden. Danach wurde die Autobahn wieder freigegeben. Der Kleinlaster wurde völlig zerstört.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden