Do, 14. Dezember 2017

Konkurs angemeldet

18.10.2013 09:14

Robbie Williams' Modefirma Farrell ist pleite

Robbie Williams' Modeprojekt gehört der Vergangenheit an. Wie nun bekannt wurde, hat der Sänger am Montag den Konkurs seiner Männermodelinie Farrell angemeldet, die er erst im September 2011 gegründet hatte. Das Personal wurde bereits entlassen.

Dem britischen "Telegraph" erklärt Robbie: "Die internationale Unterstützung vonseiten der Männermagazine und Verkäufer war unglaublich und ich möchte mich dafür bedanken. Ich hatte außerdem das Glück, mit dem unglaublichen Talent Ben Dickens zu arbeiten. Ich werde unsere kreative Arbeit sehr vermissen und wünsche ihm alles Gute für die Zukunft."

Die Filiale der Modelinie in London wurde bereits am Montag geschlossen und sämtliches Personal entlassen. Das Geschäft hatte erst im August geöffnet und war ursprünglich für sechs Monate gemietet worden. Außerdem wurde die Website der Marke vom Netz genommen.

Ex-Burberry-Designer ins Boot geholt
Williams hatte den ehemaligen Burberry-Designer Ben Dickens ins Boot geholt, um an der Kollektion zu arbeiten. Diese war in den Kaufhäusern Selfridges und House of Fraser zu haben. Die Werte hinter der Modelinie des Stars sollen "Integrität, Ehrlichkeit, gute Manieren und ein Sinn für Humor" gewesen sein. Der Name der Modelinie war eine Hommage an den Großvater des 38-Jährigen, Jack Farrell, der in seiner Heimatstadt Stoke-on-Tent als Stilvorbild galt.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden