Mi, 18. Oktober 2017

Wegen Krise im Osten

17.10.2013 15:25

Slowakischer Top-Klub Kosice vor Einstieg in EBEL?

In unserem Eishockey-verrückten Nachbarland Slowakei droht der Extra-Liga, der höchsten Spielklasse des Landes, ein Erdbeben: Immer mehr mangelt es an Sponsoren, Geldmitteln sowie Zuschauern und nachdem der führende Klub Slovan Bratislava im Jahr 2012 in die länderübergreifende russische KHL gewechselt war, plant nun auch der HC Kosice, der zweitgrößte Klub im Land, aus der Liga auszusteigen. Ziel könnte dabei ausgerechnet die Erste Bank Eishockey Liga (EBEL) sein.

Ein Wechsel in die KHL nach dem Vorbild Slovans kommt für Kosice eher nicht infrage, dafür gebe es in der Region der Ostslowakei nicht genügend Finanzquellen. Überlegt wird eine gemeinsame Liga mit einem der Nachbarländer wie Polen, diese Pläne befinden sich aber erst im Anfangsstadium. Ins Spiel gebracht wurde daher auch ein Übertritt in die österreichische Erste Bank Eishockey Liga, die immer mehr an Popularität in der Region gewinnt und bereits mit Vereinen aus fünf Ländern gespielt wird.

EBEL: "Fühlen uns mit den zwölf Klubs sehr wohl"
In der EBEL weiß man vom aktuellen Interesse von Kosice allerdings (noch) nichts und steht dem auch sehr zurückhaltend gegenüber. "Wir haben offensichtlich ein interessantes Eishockey-Produkt und sind ein Hafen, der angesteuert wird, wenn Vereine von ihren Ligen wegwollen. Aber wir fühlen uns mit den zwölf Klubs sehr wohl", erklärte Ligamanager Christian Feichtinger und verwies auf die große Distanz nach Kosice fast an der ukrainischen Grenze. Der westslowakische Klub Piestany, der schon länger in die EBEL will, hat da bessere Karten.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).