Di, 12. Dezember 2017

Zeugen gesucht

16.10.2013 12:02

NÖ: Autofahrer schlägt sehbehinderten Mann nieder

Ein rabiater und zudem rücksichtsloser Autofahrer hat am Dienstagnachmittag im niederösterreichischen Baden einen stark sehbehinderten Mann niedergeschlagen. Bevor er sich aus dem Staub machte, drohte er seinem Opfer sogar noch, es umzubringen. Zeugen werden dringend gesucht.

Der sehbehinderte Badener war laut Exekutive mit Blindenstock und gelber Armbinde zu Fuß auf einem Gehsteig in der Braitnerstraße Richtung Vöslauerstraße unterwegs, als auf Höhe des Hauses Nummer 31 ein Pick-up, vermutlich mit ungarischem Kennzeichen, aus der gegenüberliegenden Garage zurückschob. Der Lenker war mit derart großem Schwung unterwegs, dass sein Auto bis auf den Gehsteig fuhr.

Lenker drohte Opfer
Der Passant schlug im Affekt mit seinem Stock gegen das Fahrzeug, woraufhin der Lenker ausstieg und den Mann zunächst anschrie. Als dieser sich rechtfertigte, dass er beinahe überfahren worden wäre, versetzte ihm der Autofahrer einen Faustschlag mitten ins Gesicht. Das Opfer stürzte daraufhin auf den Gehsteig. Ehe der Beschuldigte davonraste, drohte er dem Badener noch damit, ihn umbringen zu wollen.

Durch die Attacke wurde der Sehbehinderte leicht verletzt, er wollte jedoch keinen Arzt aufsuchen. Laut Polizei hatte der Mann große Angst, dass der Autofahrer seine Drohung noch wahr machen könnte.

Die Polizei sucht nun Zeugen des Vorfalls und bittet um Hinweise unter der Telefonnummer 02252/400-435.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden