Sa, 18. November 2017

Hilfe in Bosnien

14.10.2013 08:42

„Krone“-Leser haben ein Herz für die „Müllhunde“

3.500 Kilogramm Futter und 800 Decken spendeten tierliebe Tierfreunde für arme Vierbeiner in Bosnien. Bis zu 1.000 Hunde leben dort auf einer Müllhalde, armseligst, verwahrlost, viele todkrank, halb verhungert. Die Grazerin Tanja Skergeth und der Verein "El Lute" versuchen, ihnen zu helfen - und viele "Krone"-Leser unterstützen sie dabei.

Der "Krone"-Bericht über die "Müllhunde" in Bosnien hat eine derartige Welle an Hilfsbereitschaft ausgelöst, "dass wir davon alle völlig überwältigt waren", sagt Tanja Skergeth (großes Bild). "Leser aus ganz Österreich haben Sammelstellen eingerichtet, dreieinhalb Tonnen Futter und 800 Decken sind so zusammengekommen. Das gibt einem den Glauben an die Menschheit zurück..."

Und am vergangenen Samstag fuhren 34 (!) mit, als sich Tanja Skergeth und ihr Team wieder auf die lange Fahrt nach Bosnien machten. "Wir konnten eine Menge weiterbringen", freut sich die engagierte Grazerin. Die Winterlager einrichten, Hütten mit Stroh, Styropor und Decken auskleiden. Futterstellen aufstellen. Auch ein Tierarzt war vor Ort. Tanja Skergeth: "Es war aber wieder ganz furchtbar. Wir haben so viele tote Welpen gefunden… Viele Tiere sind so krank und verwahrlost, ihre Blicke brechen einem das Herz. Dass wir sie in dem ganzen Elend zurück lassen müssen – ich habe davon Albträume."

Doch die Hilfsaktion geht weiter! Im November fahren Tanja & Co. wieder nach Bosnien. Futter und Decken werden weiter dringend gebraucht! Bitte abgeben in Steinbach 19, Gamlitz. Informationen zum Verein "El-Lute, Licht der Tiere" unter Tel.: 0664/13 74 807 und www.el-lute.at.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).