So, 22. Oktober 2017

"Ring Clock"

11.10.2013 10:17

Ungarischer Tüftler baut Mini-LED-Uhr in Ring ein

Über das Crowdfunding-Portal "Indiegogo" ist es dem ungarischen Tüftler Gusztav Szikszai gelungen, rund 340.000 US-Dollar für eine ganz neue Art von Uhr zu sammeln: die "Ring Clock". Dabei handelt es sich um einen kleinen Edelstahlring, der über eingebaute LEDs und eingravierte Zahlen bei Drehung die Zeit anzeigt. Der Uhrenring soll zum Preis von 195 Dollar (rund 145 Euro) in den Handel kommen.

Die Indiegogo-Kampagne, über die Szikszai seinen wasserdichten Uhren-Ring finanziert hat, endete am Freitag – und das Finanzierungsziel von rund 290.000 US-Dollar wurde deutlich überschritten. Der Ring mit Uhrenfunktion wird also tatsächlich in Serienproduktion gehen.

Die Funktionsweise der Ring Clock: Dreht der Träger am Ring, leuchtet die Zeit auf. Am Ring sind drei Bahnen eingraviert, die Stunden, Minuten und Sekunden anzeigen. Darunter stecken 144 winzig kleine LEDs, die es der IT-Website "Golem" zufolge sowohl in Blau als auch in Orange geben soll. Wird der Ring gedreht, zeigen die LEDs eine Minute lang die Zeit an.

Ihren Strom beziehen die LEDs aus einem winzigen Akku mit einer Kapazität von nur sechs Milliamperestunden, der kabellos geladen werden soll. Über eine entsprechende Ladestation soll der Nutzer dann auch die Uhrzeit einstellen können. Muss der Akku getauscht werden, kann der Ring für eine Pauschale von 55 Dollar an den Hersteller geschickt werden.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).