Di, 21. November 2017

Nach 22 Jahren Ehe

09.10.2013 09:37

Kris und Bruce Jenner haben sich getrennt

Kris und Bruce Jenner haben sich nach 22 Jahren Ehe getrennt. Das Paar, das gemeinsam die beiden Töchter Kendall (17) und Kyle (16) großzieht, hat sich dazu entschlossen, in Freundschaft auseinanderzugehen. "Wir leben getrennt und so viel glücklicher", teilen die beiden "Keeping Up With The Kardashians"-Stars in einem Statement mit.

Weiters heißt es von Kim Kardashians Mama und ihrem Noch-Ehemann: "Wir werden aber immer viel Liebe und Respekt füreinander haben. Auch wenn wir getrennt sind, werden wir immer beste Freunde bleiben, und wie immer bleibt auch unsere Familie die oberste Priorität." Zuvor hatte "Us Weekly" exklusiv über die Trennung berichtet.

Noch vor kurzem hatte Showbiz-Mutter Kris Gerüchte über eine Trennung noch dementiert. Diese kamen auf, als Bruce aus dem Familienanwesen in Kalifornien ausgezogen war. "Wir lachen darüber", sagte Kris damals noch. "Wir lieben uns und lachen da einfach drüber. Diese Stories machen schon seit Jahren immer wieder die Runde."

Eine echte Patchwork-Familie
Die 57-Jährige brachte aus ihrer vorigen Ehe mit dem verstorbenen Robert Kardashian ihre vier Kinder Kourtney, Kim, Khloe und Rob mit, während ihr 63-jähriger Noch-Ehemann mit seiner ersten Frau Chrystie Crownover die beiden Kinder Burt und Casey sowie mit seiner zweiten Frau Linda Thompson die beiden Söhne Brandon und Brody hat.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden