Sa, 16. Dezember 2017

Sony bestätigt:

08.10.2013 11:58

PS4-Controller funktioniert auch an Windows-PCs

Der Controller von Sonys kommender Next-Gen-Konsole PlayStation 4 wird auch mit Windows-PCs funktionieren. Das hat Sony-Manager Suhei Yoshida nun offiziell via Twitter bestätigt. Es dürften zwar nicht alle Funktionen des Dualshock-4-Controllers am PC funktionieren, zumindest die Basisfähigkeiten des Gamepads sollen sich aber auch unter Windows nutzen lassen.

Die Buttons und Analog-Sticks des neuen Sony-Gamepads würden unter Windows jedenfalls funktionieren – und dazu soll nicht einmal ein eigener Treiber notwendig sein, berichtet das Technikmagazin "PC Welt". Der neue "Share"-Button dürfte hingegen mangels Anbindung ans PlayStation-Network den Dienst versagen. Unklar ist zudem noch, ob das Touchpad auf dem Steuergerät auch am PC funktionieren wird.

Falls Sonys neues Eingabegerät tatsächlich ohne größere Probleme am PC funktioniert, wäre es durchaus möglich, dass viele Spielehersteller das Gamepad künftig auch in den PC-Varianten ihrer Games unterstützen. Momentan wird vor allem der Controller der Xbox 360 von PC-Spielern genutzt. Das Microsoft-Gerät wird von vielen aktuellen Spielen unterstützt, was ihm auch abseits der Xbox-360-Fans eine gewisse Beliebtheit beschert hat.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden