Di, 12. Dezember 2017

Nach Verlusten

07.10.2013 13:48

HTC stellt sich auf hartes Weihnachtsgeschäft ein

Die Marke HTC hat im umkämpften Smartphone-Geschäft merklich an Glanz verloren und musste zuletzt erstmals in der Unternehmensgeschichte einen Verlust verbuchen. Das taiwanesische Unternehmen bereitet sich jetzt auf ein schwieriges Weihnachtsgeschäft vor und betont trotzig: "Wir haben das beste Produkt."

Der Smartphone-Spezialist HTC stellt sich nach seinem ersten Quartalsverlust auf ein weiteres hartes Vierteljahr ein. Die nächsten zwei Monate würden die "größte Herausforderung" sein, sagte Verwaltungsratschefin Cher Wang in einem am Montag veröffentlichten Interview mit dem Sender Bloomberg TV.

Im vergangenen Quartal erstmals Verlust
HTC hatte im dritten Quartal ein Minus von über 74 Millionen Euro verbucht. Das war der erste Quartalsverlust des Unternehmens. Der Umsatz fiel im Jahresvergleich um fast ein Drittel auf 1,18 Milliarden Euro.

HTC, lange Zeit eine starke Kraft im Smartphone-Geschäft, kämpft schon seit über einem Jahr mit Absatzproblemen. Auch das von Experten gelobte Flaggschiff-Modell HTC One (Test in der Infobox) konnte den Abwärtstrend nicht aufhalten.

HTC-Marktanteil nur mehr bei drei Prozent
Zuletzt engagierte das Unternehmen "Iron Man"-Darsteller Robert Downey Jr. als Werbe-Botschafter, um Kunden anzulocken. "Wir haben wirklich die beste Technologie und das beste Produkt", beteuerte Cher Wang in dem Bloomberg-TV-Interview. "Wenn wir besser kommunizieren, werden die Verbraucher das erkennen, weil sie spüren, dass unsere Geräte die besten sind."

Der Anteil von HTC am Smartphone-Markt war zuletzt laut Experten auf knapp drei Prozent gefallen. Das Unternehmen setzt auf das Google-Betriebssystem Android, das zwar im Geschäft mit Computer-Handys dominiert - aber vor allem dem mit Abstand größten Hersteller Samsung die Profite bringt. Nach Bloomberg-Informationen bot Microsoft HTC bereits an, das Betriebssystem Windows Phone günstiger bekommen zu können (siehe Infobox).

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden