Fr, 24. November 2017

Produktoffensive

03.10.2013 15:36

Dell kündigt gleich fünf neue Touch-Boliden an

Der US-Computerhersteller Dell hat gleich vier neue Tablets angekündigt, die unter dem Namen Venue vertrieben werden sollen. Zwei der neuen Geräte laufen mit Android, die anderen beiden mit Windows 8.1. Nebst den vier Intel-Tablets hat Dell ein neues Convertible der XPS-Reihe angekündigt, das mit einem interessanten Klappmechanismus à la Lenovo Yoga die Grenzen zwischen Tablet und Laptop verschwimmen lässt.

Das Einsteigergerät unter Dells neuen Venue-Tablets ist das mit sieben Zoll Diagonale ausgestattete Venue 7 (Bild 1), in dessen Innerem – ebenso wie bei der Acht-Zoll-Variante Venue 8 – ein aktueller Atom-Chip von Intel seinen Dienst verrichtet, der über zwei Rechenkerne verfügt.

Sowohl beim Siebenzöller als auch beim Achtzöller gibt's Kameras an Front und Heck. Die RAM-Ausstattung beträgt bei beiden Geräten zwei Gigabyte, die Displayauflösung liegt bei 1.280 mal 800 Bildpunkten. Als Betriebssystem nutzt Dell Android 4.2. Das Venue 7 bietet 16, das Venue 8 (Bild 2) wahlweise 16 oder 32 Gigabyte Speicherplatz.

Kleines Windows-Tablet kommt mit Digitizer
Mit dem Windows-8.1-Tablet Venue 8 Pro (Bild 3) bringt Dell zudem ein Windows-Gerät, dessen Ausstattung ungefähr jener des Venue 8 entspricht. Unterschiede gibt's beim Speicher: Hier sind 32 oder 64 Gigabyte verfügbar, zudem löst die Heckkamera etwas höher auf. Selten in dieser Geräteklasse: Dell legt dem Venue 8 Pro dem IT-Portal "Golem" zufolge einen Digitizer-Stift bei, mit dem genaue Eingaben auf dem Touchscreen möglich sein sollen.

Mit dem Venue 11 Pro (Bild 4) bietet Dell zudem ein etwas größeres Windows-Tablet an, das es wahlweise mit Quad-Core-Atom oder Core-i-Chip geben wird. Die Bildschirmdiagonale beträgt 10,8 Zoll und die Auflösung 1.920 mal 1.080 Pixel. Das Venue Pro 11 kommt in zwei Varianten mit 32 oder 64 Gigabyte Speicher und bietet bessere Kameras als die anderen Tablets.

Genaue Infos zu Dells Tablet-Neuheiten gibt's auf der Übersichtsseite des Herstellers. Preislich liegen die beiden Android-Tablets zwischen 150 und 180 US-Dollar. Für das Venue 8 Pro werden rund 300, für das Venue 11 Pro 500 Dollar fällig. Wann die Tablets nach Europa kommen, steht noch nicht fest.

XPS 11 mit 360-Grad-Scharnier à la Yoga
Neben seinen neuen Tablets hat Dell auch ein neues Convertible mit Windows 8.1 vorgestellt: das XPS 11 (Bild 5). Das schlanke Ultrabook verfügt über einen ähnlichen 360-Grad-Klappmechanismus wie Lenovos Yoga-Convertibles und lässt sich ebenso wie die chinesische Konkurrenz durch das vollständige Umklappen vom Notebook in ein Tablet mit Tastatur an der Rückseite verwandeln.

Das Highlight des 11,6-Zoll-Ultrabooks mit Tablet-Ambitionen soll sein ausgesprochen hochauflösendes Display sein, das mit einer Monster-Auflösung von satten 2.580 mal 1.440 Bildpunkten aufwartet. Ansonsten soll das Gerät bewährte Ultrabook-Kost bieten, mit aktueller Core-i-Technik ausgestattet und nicht dicker als 15 Millimeter sein. Preislich bewegt sich das XPS 11 im Bereich von 1.000 US-Dollar.

Updates gab es unterdessen auch für das restliche XPS-Portfolio. So gibt's das XPS 12 (Bild 6) mit im Deckel schwenkbarem Display nun mit Core-i-Prozessoren der vierten Generation, ebenso das XPS 13. Die 15-Zoll-Version XPS 15 kommt künftig mit besonders hochauflösendem Display, laut Hersteller 3.200 mal 1.800 Pixel.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden