Mo, 20. November 2017

Mehr für Aktionäre

02.10.2013 09:21

Investor will seinen Anteil an Apples Geldberg

Der Druck auf Apple steigt, noch mehr Geld an seine Aktionäre auszuschütten. "Hatte vergangenen Abend ein nettes Abendessen mit Tim Cook", schrieb der berüchtigte Wall-Street-Investor Carl Icahn kürzlich beim Kurznachrichtendienst Twitter. "Wir haben auf einen 150-Milliarden-Rückkauf gedrängt."

Icahn hatte Mitte August verkündet, dass er groß bei Apple eingestiegen sei. Die genaue Höhe seines Engagements ist jedoch unklar. Der 77-Jährige ist berühmt dafür, Firmen mit aggressiven Kampagnen höhere Ausschüttungen abzuringen. Durch einen Aktienrückkauf steigt üblicherweise der Kurs.

Icahn lässt die Apple-Aktie steigen
Die Apple-Aktie war nach der Nachricht von Icahns Einstieg um sieben Prozent nach oben gesprungen. Nach dem neuen Tweet legte sie um zwei Prozent zu. Dabei wurden keine konkreten Ergebnisse des Treffens bekannt. "Wir haben entschieden, unsere Unterhaltung in etwa drei Wochen fortzusetzen", erklärte Icahn auf Twitter.

Investoren schielen schon lange auf Apples Geldberg, der bis Ende Juni auf 146,6 Milliarden Dollar (108 Milliarden Euro) angewachsen war. Konzernchef Cook kam ihnen im Gegensatz zu seinem Vorgänger Steve Jobs entgegen: Apple will bis 2015 rund 100 Milliarden Dollar an die Anteilseigner ausschütten und zwar über Dividenden und einen Aktienrückkauf. Icahn reicht das nicht. Er fordert eine Aufstockung.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden