Di, 21. November 2017

Brustkrebs-Diagnose

01.10.2013 16:16

Sängerin Anastacia ließ sich Brüste entfernen

Anastacia enthüllt, dass sie sich einer doppelten Mastektomie unterzogen hat. Nachdem bei der Sängerin Anfang des Jahres bereits zum zweiten Mal Brustkrebs diagnostiziert wurde, entschied sie sich, beide Brüste entfernen zu lassen, um sich endlich komplett von der Krankheit erholen zu können.

2003 ließ sich die heute 45-Jährige erstmals gegen Brustkrebs behandeln und war daraufhin auch wieder voll gesund, zehn Jahre später musste sie dann sämtliche Termine ihrer geplanten Europa-Tour absagen, da der Krebs zurückkehrte. Im Juli dieses Jahres verkündete sie dann, krebsfrei zu sein.

Nun gibt sie preis: "Anfang des Jahres wurde bei mir zum zweiten Mal Brustkrebs festgestellt und momentan befinde ich mich in der letzten Stufe der Erholung, nachdem ich mich einer doppelten Mastektomie unterzogen habe. Es war eine intensive Reise, aber ich fühle mich großartig und bin jetzt bereit, das nächste Kapitel aufzuschlagen."

Weiter erklärt sie, dass es die "frühzeitige Erkennung" gewesen sei, die ihr Leben "zweimal gerettet" habe. "Ich werde weiter kämpfen."

Erst vor wenigen Monaten enthüllte Schauspielerin Angelina Jolie, dass sie sich ihre Brüste amputieren ließ, um das Risiko einer Brustkrebserkrankung zu senken. Auch Sharon Osbourne unterzog sich in der Vergangenheit einer Mastektomie.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden