Di, 12. Dezember 2017

Es flogen die Fetzen

30.09.2013 16:19

Becker und Pocher im Twitter-Krieg um "Sandy"

Auf Twitter ging es dieser Tage ordentlich rund, denn zwischen Boris Becker und Oliver Pocher flogen gehörig die Fetzen. Grund für den Internetkrieg: Pochers Noch-Ehefrau und Beckers Ex-Verlobte Alessandra "Sandy" Pocher.

"Das Leben ist kein Spiel" heißt Boris Beckers neue Skandal-Biografie, in der er allerhand Enthüllungen über seine Ex-Freundinnen preisgibt. Und auch, wenn bislang nur Auszüge aus Beckers Memoiren bekannt sind, genügten die intimen Details über seine Beziehung zu Alessandra Pocher (damals noch Sandy Meyer-Wölden) offenbar, um deren Noch-Ehemann Oliver Pocher so richtig auf die Palme zu bringen.

Sätze wie "Sandy liebte den roten Teppich mehr als mich" wollte Pocher ganz offensichtlich nicht auf seiner Noch-Ehefrau sitzen lassen und sprang verbal für sie in den Kampf. "@TheBorisBecker Na, wieder auf Temperatur, um deinen Flop anzukurbeln!?", stichelte der TV-Star zuerst frech gegen den Ex-Tennisspieler, um kurz darauf nachzulegen, was ihn wirklich störte: "@TheBorisBecker soll ich mal ein paar über DICH raushauen!?" Becker konterte darauf gelassen: "@oliverpocher lol....#demokratie".

"Leg dich nicht mit einem Pocher an!"
Genug für Pocher, der daraufhin offensichtlich rot sah. Zornig twitterte er weiter: "@TheBorisBecker Ganz einfach: Leg dich nicht mit einem POCHER an!! Und solange meine Frau meinen Namen trägt, überlegst du dir demnächst, was du für einen Schwachsinn schreibst!" Beckers freche Retourkutsche folgte auf dem Fuß: "@oliverpocher ich wünsche dir viel Spaß bei der Scheidung....#teuer...#Amerika... Sei ein Gentleman und gib ihr alles... Wie viel?"

Dass sich Pocher und Becker nicht leiden können, ist mittlerweile bekannt. Der Streit, den etliche Follower gespannt auf Twitter verfolgten und zum "Tweet des Jahres" kürten, ist aber wohl der Höhepunkt des Zickenkrieges zwischen dem Moderator und dem Ex-Tennis-Ass. Zum Schluss wurden dann aber doch noch versöhnlichere Töne angeschlagen: "@TheBorisBecker Gehe jetzt schlafen! Habe im Gegensatz zu dir einen RICHTIGEN Job! Können uns gerne mal 1:1 austauschen, wenn du dich traust." Becker wünschte daraufhin eine gute Nacht und: "Träume von mir..."

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden