Fr, 17. November 2017

Google-Glass-Rivale

30.09.2013 15:52

Hightech-Brille übersetzt japanische Speisekarten

Japanische Speisekarten stellen ausländische Besucher zumeist vor Probleme. Eine neue Hightech-Brille mit Übersetzungsfunktion soll nun Abhilfe schaffen: Auf der Technologie-Messe CEATEC in Tokio stellte der größte Mobilfunkanbieter des Landes, NTT Docomo, jetzt eine Brille mit eingebauter Kamera vor, die dank Sprachprogramm Speisekarten und andere leichtere Texte ins Englische sowie in andere Sprachen übersetzen soll.

Dank Gesichtserkennungssoftware soll die Brille außerdem in der Lage sein, Name und Beruf eines Menschen anzuzeigen, den ihr Träger trifft. Voraussetzung ist, dass das Gegenüber bereits als Kontakt im Smartphone des Brillenträgers gespeichert ist.

Mithilfe einer Augmented-Reality-Anwendung soll es zudem möglich sein, beliebige rechteckige Flächen wie zum Beispiel ein Heft in eine Tastatur zu verwandeln, die nur der Träger der High-Tech-Augengläser sieht.

Noch handelt es sich bei der präsentierten Brille um einen Prototypen. Rechtzeitig zu den Olympischen Spielen in Tokio im Jahr 2020 soll die Technologie nach den Vorstellungen von NTT Docomo jedoch ausgereift sein.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden