Mo, 18. Dezember 2017

Nach Bauskandal

30.09.2013 14:29

Stadthallenbad Wien: Vollbetrieb ab Sommer 2014?

Mehr als drei Jahre nach Start der - im Nachhinein gesehen desaströsen - Generalsanierung kann im Wiener Stadthallenbad nun wieder geschwommen werden. Das Trainingsbecken ist seit Montag in Betrieb, aber lediglich Sportprofis vorbehalten. Es wird noch dauern, bis das Bad für die breite Masse wieder zugänglich ist. Eine volle Inbetriebnahme ist allerfrühestens ab Sommer 2014 denkbar.

"Wir beginnen in drei Wochen mit der Probefüllung des Beckens", sagte Stadthallenbad-Geschäftsführerin Sandra Hofmann am Montag. Das Wasser wird dabei stufenweise eingelassen, um eventuelle Undichtheiten der Schweißnähte möglichst genau lokalisieren zu können. Deshalb dauert es acht bis zwölf Wochen, bis das 50-Meter-Becken bis zum Rand voll ist. Dann muss noch einmal drei Wochen gewartet werden, um Dichte, Umwälzanlage und Hygiene zu prüfen.

Erst wenn all dies abgeschlossen ist, können noch ausstehende Arbeiten im Fliesenbereich oder bei der Elektrik fertiggestellt werden, erklärte Hofmann. Ein Vollbetrieb des Stadthallenbads ist deshalb erst ab Sommer 2014 denkbar - und auch das nur, wenn alles glattgeht und also beispielsweise nicht doch noch während der Befüllung Lecks entdeckt und zusätzliche Schweißarbeiten nötig werden.

Geöffneter Trainigsbereich nur für Profischwimmer
Der nun wieder geöffnete Trainingsbereich steht lediglich Profischwimmern zur Verfügung und kann - anders als früher - gänzlich separat betreten werden. Es gibt fünf 50-Meter-Bahnen, eine moderne Kraftkammer und neue Sanitär- und Garderobenbereiche finden sich ebenfalls in diesem Trakt. Die Einteilung, wer wann wo trainiert, obliege dem Landesschwimmverband, hieß es.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden