Fr, 22. September 2017

iPhone-5C-Klon

30.09.2013 14:02

Dreiste Kopie kostet nur ein Siebtel des Originals

599 Euro kostet Apples neues iPhone 5C in der günstigsten Variante. Wer so viel Geld für ein Smartphone nicht erübrigen kann oder möchte, aber dennoch nicht auf den bunten Look des neuen Apple-Smartphones verzichten will, der wird vielleicht beim "No.1 Phone" fündig: Die dreiste Kopie sieht dem Original zum Verwechseln ähnlich, kostet jedoch nur rund ein Siebtel von diesem.

Bis auf das typische Apfel-Logo auf der Rückseite sowie ein "i" vor dem "Phone" ist das "No.1" rein äußerlich nur schwer von Apples iPhone 5C zu unterscheiden. Ganz wie das Original gibt es auch die Kopie mit fünf verschiedenen Plastikcovers in den Farben Rosa, Weiß, Gelb, Blau und Grün – mit dem Unterschied, dass das "No.1 Phone" mit rund 85 Euro nur ein Siebtel des Apple-Smartphones kostet.

Aber Äußerlichkeiten sind freilich nicht alles und so müssen bei der Kopie erwartungsgemäß zahlreiche Abstriche hinsichtlich Leistung und Ausstattung in Kauf genommen werden. Statt Apples mobilem Betriebssystem iOS 7 kommt die Kopie mit Googles Android in der Version 4.1 daher, das 4-Zoll-Display löst mit lediglich 854 x 480 statt 1.136 x 640 Pixeln auf und die Kamera knipst nur mit fünf statt acht Megapixeln.

Auch bei Arbeits- und Flash-Speicher kann das "No.1 Phone" nicht mit dem iPhone 5C mithalten. Mehr als 512 Megabyte RAM sowie acht Gigabyte internen Speicher hat die Kopie nicht zu bieten - das Original bringt jeweils doppelt so viel mit. Auf GPS und UMTS/3G, geschweige denn den Datenturbo LTE, muss beim "No.1 Phone" gleich ganz verzichtet werden. Als Prozessor kommt eine Quad-Core-CPU von MediaTek zum Einsatz, die mit einem Gigahertz taktet.

Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324
Für den Newsletter anmelden