Di, 12. Dezember 2017

"Wir lieben dich!"

30.09.2013 11:45

Ballmer nimmt unter Tränen Abschied von Microsoft

Bei seinem wahrscheinlich letzten großen Auftritt als Chef des weltgrößten Softwareunternehmens Microsoft hat Steve Ballmer eine emotionale Rede gehalten, in der er sich für die Zeit bei Microsoft bedankt und der Belegschaft alles Gute für die Zukunft gewünscht hat. In seiner charakteristischen Art brüllte und tanzte Ballmer bei dem Event auf der Bühne, bevor er sich unter Tränen von seiner liebgewonnenen Firma verabschiedete.

Wenige Wochen, nachdem Microsoft-Boss Ballmer seinen Rücktritt als Firmenchef ankündigte, hielt er nun eine große Rede vor der Microsoft-Belegschaft. Und dieser emotionale Auftritt hatte es in sich. Unter Tränen dankte Ballmer Microsoft für die schöne gemeinsame Zeit und erklärte, das Softwareunternehmen sei für ihn wie eines seiner Kinder. Umso schwerer falle dem Noch-Microsoft-Chef der Abschied.

Während Ballmers emotionaler Rede erklangen aus dem Publikum "Wir lieben dich!"-Ausrufe, die den scheidenden Microsoft-Chef noch weiter rührten. "Ihr arbeitet in der großartigsten Firma der Welt, saugt das ein!", rief Ballmer den Tausenden anwesenden Microsoft-Mitarbeitern unter Tränen zu.

Ballmer: "Ich hatte die Zeit meines Lebens"
"Es geht nicht um eine einzelne Person. Es geht um eine Firma, die wichtig, vorausdenkend und innovativ ist", sparte Ballmer nicht mit Lob für sein Unternehmen. Microsoft werde auch ohne ihn großes leisten, so Ballmer, der dem IT-Portal "The Verge" zufolge während der Rede auch zu den Klängen von Michael Jackson getanzt haben soll. "Ich hatte die Zeit meines Lebens", brüllte Ballmer ins Publikum.

Die Suche nach einem Nachfolger für Ballmer geht derweil weiter. Im Gespräch sind sowohl der ehemalige Nokia-Chef Stephen Elop als auch der Boss des Autoherstellers Ford, Alan Mulally. Während Elop bereits vor seiner Zeit bei Nokia bei Microsoft tätig war, wäre Mulally ein Neuling in der Softwarebranche, der jedoch wegen seiner langjährigen Erfahrung als reformorientierter Manager geschätzt wird.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden