Mi, 13. Dezember 2017

"Faces of Facebook"

30.09.2013 12:44

Alle 1,27 Mrd. Facebook-Nutzer auf nur einer Seite

Rund 1,27 Milliarden Nutzer zählt das weltgrößte soziale Netzwerk Facebook – und es werden sekündlich mehr. Die Website "The Faces of Facebook" zeigt sie alle, und zwar auf einer einzigen Seite.

Die Idee zu "The Faces of Facebook" stammt von der Argentinierin Natalia Rojas, die sich selbst als "Creative Technologist" bezeichnet. Für ihr Projekt vereinte sie alle öffentlich und somit legal auslesbaren Profilbilder von Facebook auf nur einer Internetseite, und zwar chronologisch sortiert: Der erste und somit älteste Facebook-Nutzer – Gründer Mark Zuckerberg – findet sich ganz oben links im Eck, der jeweils neueste Nutzer unten rechts.

Wer sich auf der Website mit seinem Facebook-Nutzernamen und –Kennwort einloggt, kann sich anzeigen lassen, wo er selbst steht bzw. seit wann er in dem sozialen Netzwerk aktiv ist. Ebenfalls angezeigt werden sämtliche Freunde, und zwar als weißer Punkt. Ein Klick auf diesen oder eine beliebige andere Stelle auf der Website genügt, um in die Masse der Nutzer hineinzuzoomen und sich die Profilbilder im Detail anzuschauen.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden