Mi, 13. Dezember 2017

Mit Dual-Touchpad

30.09.2013 10:40

Valve enthüllt neuartigen "Steam Controller"

Nach dem Linux-Betriebssystem SteamOS und seinen wohnzimmertauglichen Spiele-PCs namens Steam Machines hat Steam-Betreiber Valve jetzt auch noch ein Eingabegerät für seine Vision vom Wohnzimmer-Gaming vorgestellt. Der "Steam Controller" setzt dabei auf ein ganz neues Bedienkonzept ohne Analog-Sticks, stattdessen kommen zwei klickbare Touchpads zum Einsatz.

Geht es nach Valve, sollen die beiden Touchpads PC-Spielern erlauben, ihre Spiele von der Couch aus mit ähnlicher Präzision zu steuern, wie man sie sonst nur von der üblichen Maus-Tastatur-Kombination kennt.

Beim Design des Controllers sei es Valve darum gegangen, alle auf Steam verfügbaren Spiele mittels Controller steuerbar zu machen. Um das zu gewährleisten, gaukelt der Steam Controller Spielen laut Valve vor, mit Maus und Tastatur gesteuert zu werden. Dabei komme die Auflösung des Steam Controllers jener einer Desktop-Maus schon recht nahe, verspricht Valve.

Force-Feedback durch winzige Elektromagneten
Weil die beiden Touchpads des Steam Controllers kein spürbares Feedback bieten und man mit den Leistungen herkömmlicher Vibrationsmotoren nicht zufrieden gewesen sei, setze man beim Steam Controller auf ein besonderes Force-Feedback-System.

Valve will dual-lineare Aktuatoren nutzen, um dem Spieler Rückmeldung zu geben. Hinter diesem Kunstwort verbergen sich spezielle Elektromagneten, die direkt mit den Touchpads verbunden sind und über die Touchpads verschiedenste Varianten von Kraft und Vibration darstellen können.

16 Buttons, zwei Touchpads, ein Touchscreen
Neben den beiden großen charakteristischen Touchpads und insgesamt 16 Buttons bietet der Steam Controller auch einen mittig angeordneten Touchscreen, der dem Spieler verschiedenste Aktionen zur Verfügung stellt.

Der Bildschirm ist ebenso wie die Touchpads klickbar. Der Inhalt des Touchscreens wird Valve zufolge im Bedarfsfall am TV-Gerät und am Controller dargestellt, damit der Spieler nicht zwischen den beiden Displays wechseln muss.

Wie schon bei den Steam Machines soll es auch beim Steam Controller einen Betatest geben, für den sich Interessenten bereits bewerben können. Wer den Controller ausprobieren und sich an seiner Weiterentwicklung beteiligen möchte, findet alle nötigen Infos auf Valves Themenseite zum Steam Controller.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden