Do, 22. Februar 2018

Rad-WM in Florenz

28.09.2013 20:06

Dreiste Ganoven stahlen russischem Team alle Räder

Den russischen Herren sind einen Tag vor dem WM-Straßenrennen in Florenz alle ihre Rennräder gestohlen worden. Der zweimalige WM-Silbermedaillen-Gewinner Alexander Kolobnew ärgerte sich am Samstag auf Twitter über die dreisten Diebe und postete ein Foto von Polizisten, die den geplünderten russischen Teambus inspizierten.

Kolobnew schrieb auf Twitter zunächst, dass er wegen des Diebstahls in der Nacht auf Samstag nicht am Rennen teilnehmen werde können.

Einige Stunden später freute er sich aber bereits über aus Brescia angelieferte Ersatzräder.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Liveticker
Für den Newsletter anmelden