Fr, 15. Dezember 2017

100 m mitgeschleift

28.09.2013 12:16

Auto von Zug erfasst - 36-Jährige schwer verletzt

Der Pkw einer 36-jährigen Frau ist am Freitag auf einer Eisenbahnkreuzung in Niederösterreich von einem Zug erfasst worden. Das Auto wurde etwa 100 Meter mitgeschleift. Die 36-jährige Lenkerin wurde schwer verletzt. Der 56 Jahre alte Zugführer kam mit dem Schrecken davon.

Die 36-Jährige wollte am Freitagabend gegen 18.20 Uhr eine Eisenbahnkreuzung in Mühl-Hart im Bezirk Scheibbs mit ihrem Wagen übersetzen und dürfte dabei einen aus Richtung Purgstall kommenden Dieseltriebwagen der ÖBB übersehen haben.

Der Zug erfasste den Pkw mit voller Wucht an der Beifahrerseite und schleifte ihn mit. Trotz Schnellbremsung kam der Triebwagen erst nach rund 100 Metern zum Stillstand. Die Frau wurde in ihrem Auto eingeklemmt. Die Feuerwehr rückte an, um die Schwerverletzte zu befreien. Nach der Erstversorgung wurde die 36-Jährige ins Landesklinikum Amstetten eingeliefert. Laut Auskunft der Einsatzkräfte besteht keine Lebensgefahr.

Das könnte Sie auch interessieren
Für den Newsletter anmelden