Sa, 16. Dezember 2017

Sensationelle Bilder

28.09.2013 08:00

Kamerafalle zeigt, wie Steinadler Hirsch erbeutet

Sensationelle Aufnahmen sind einer englischen Biologin mithilfe einer Kamerafalle in Russland gelungen. Die drei Bilder, die binnen zwei Sekunden entstanden sind, zeigen den Angriff eines Steinadlers auf einen jungen Sikahirsch, dessen Kadaver die Wissenschaftlerin zwei Wochen später entdeckte, als sie die Kamera inspizierte.

Linda Kerley von der Wildlife Conservation Society in London hatte die Kamera mit einigen weiteren im Lazovsky-Nationalpark im äußersten Osten Russlands platziert, um das Leben der Sibirischen Tiger (auch Amurtiger genannt) zu erforschen.

Als sie sich für eine Routinekontrolle der Kamerafalle, die automatisch Bilder schießt, sobald ihr ein Tier vor die Linse läuft, näherte, entdeckte sie den Kadaver des Sikahirsches. "Es gab keine Spuren eines großen Raubtieres im Schnee, und es sah daher so aus, als ob der Hirsch zuerst gelaufen, dann stehen geblieben und gestorben sei", berichtet die Wissenschaftlerin im Fachblatt "Journal of Raptor Research".

"So etwas habe ich noch nie gesehen"
Erst bei der Auswertung der auf der Speicherkarte enthaltenen Fotos habe sie das Gesehene begriffen. "Ich konnte nicht glauben, was ich sah", berichtete Kerley. "Ich untersuche seit 18 Jahren die Todesursachen von russischen Hirschen, aber es ist das erste Mal, dass ich so etwas gesehen habe."

Es sei das erste Mal, dass ein solcher Angriff dokumentiert wurde, so Forscherin. Normalerweise jagen Steinadler, die ausgezeichnete Jäger sind, kleinere Vögel und Säugertiere - wie etwa Hasen. Allerdings gebe es in der Literatur zahlreiche Berichte über Angriffe von Steinadlern auf Kojoten oder Hirsche. Im Jahr 2004 sei sogar beobachtet worden, wie ein Steinadler einen jungen Braunbären erbeutet habe, so Kerley.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden