Di, 17. Oktober 2017

Hilton wehrt sich

27.09.2013 10:41

Paris: „Hatte keinen schlechten Einfluss auf Nick“

Paris Hilton dementiert, ein schlechter Einfluss auf Nick Carter gewesen zu sein. Der Backstreet-Boys-Sänger verarbeitete in seiner Biografie "Facing the Music and Living to Talk About It" seine Alkohol- und Drogenprobleme der Vergangenheit und gibt dabei auch Einblicke in seine Beziehung mit Paris Hilton.

Mit der Hotelerbin war er 2004 zusammen, als auch diese mit Alkoholeskapaden regelmäßig für Schlagzeilen sorgte. In seinem Buch wirft er seiner Ex nun vor, ein schlechter Einfluss gewesen zu sein, was diese aber nicht auf sich sitzen lassen will.

In einem Statement, dass "Access Hollywood" veröffentlichte, erklärt die Blondine: "Ich glaube nicht, dass ich einen negativen Einfluss auf Nick hatte. Wir waren nur sehr kurz zusammen, vor fast zehn Jahren. Als wir uns kennenlernten, war er schon ein erfolgreicher Popstar - ich bin mir ziemlich sicher, dass das die einzige Sache war, die ihn damals beeinflusste. Ich bin aber froh, dass er sich für seine Probleme Hilfe geholt hat, und wünsche ihm nur das Beste."

In seinen Memoiren schreibt Carter auch, schon früh mit Alkohol und Drogen begonnen zu haben. "Ich habe schon in Teenagerzeiten viel getrunken. Dann bin ich mit 18 und 19 zu Drogen übergegangen, habe mit Marihuana angefangen und mit Kokain, Ecstasy und verschreibungspflichtigen Schmerzmitteln und anderen Substanzen weitergemacht."

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).