Do, 14. Dezember 2017

Skandal im Derby

27.09.2013 09:44

Vier Geisterspiele für Besiktas nach Platzsturm

Besiktas Istanbul, Arbeitgeber von Veli Kavlak, ist am Donnerstag für einen Platzsturm Hunderter als regimekritisch geltender Fans am Sonntag im Derby gegen Galatasaray vom türkischen Verband zu vier Geisterspielen verurteilt worden.

Besiktas-Coach Slaven Bilic wurde zudem für drei und der brasilianische Galatasaray-Mittelfeldspieler Felipe Melo für zwei Matches gesperrt.

Beide waren vom Schiedsrichter des Feldes verwiesen worden. Die Partie war in der 92. Minuten abgebrochen worden.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden