So, 19. November 2017

Gras, Ecstasy & mehr

27.09.2013 09:48

Ex-Hexe „Sabrina“ beichtet Drogen-Vergangenheit

Melissa Joan Hart gesteht, dass sie eine wilde Vergangenheit hinter sich hat. Die Schauspielerin, die 1996 als Hauptdarstellerin der Teenie-Serie "Sabrina - Total verhext" weltweit bekannt wurde, hatte Ende der 90er-Jahre auch eine wilde Phase, über die sie nun erstmals im Magazin "Life & Style" erzählt.

"Ich habe ungefähr eineinhalb Jahre mit Gras, Ecstasy, Pilzen und Meskalin experimentiert", erinnert sich die heute 37-jährige Mutter von drei kleinen Söhnen. Allerdings versichert sie, niemals abhängig gewesen zu sein. Auch habe sie schon bald erkannt, dass sie sich mit den falschen Leuten eingelassen habe. "Ich hing mit ziemlich schlechten Leuten ab. Ich habe es einfach nicht genossen, Drogen zu nehmen. Ich mag es nicht, die Kontrolle zu verlieren."

Über ihre Erfahrungen berichtet Hart auch in ihrem neuen Buch "Melissa Explains It All". Darin schreibt sie auch, Paris Hilton habe ihr einst Kokain angeboten, was sie allerdings abgelehnt habe. Hiltons Sprecher dementierte diese Behauptung bereits. Weiter erinnert sie sich in dem Buch an zahlreiche Stars, die sie in der Vergangenheit küsste, darunter Backstreet Boy Nick Carter und "Scary Movie 5"-Darsteller Jerry O'Connell. Letzteren beschreibt sie als "männliche Schlampe".

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden