So, 17. Dezember 2017

"Alerts"

26.09.2013 10:49

Twitter warnt künftig auch im Katastrophenfall

Mit "Twitter Alerts" hat der populäre US-Kurznachrichtendienst am Mittwoch ein neues Service vorgestellt, dass Betroffene im Katastrophenfall schnell und zuverlässig mit lebenswichtigen Informationen von Organisationen wie dem Roten Kreuz oder der US-Katastrophenschutzbehörde FEMA versorgen soll.

Hilfs- und Rettungsorganisationen sowie Behörden könnten ihre Tweets künftig als "Alert" (Alarm) markieren, teilte Twitter in einem Blogeintrag mit. Follower, welche die Mitteilungen dieser Organisationen abonniert hätten, bekämen die Warnmeldungen dann als SMS auf ihr Handy geschickt. Im Twitter-Nachrichtenstrom sollen die "Alerts" mit einer orangefarbenen Glocke hervorgehoben werden.

Die Funktion solle "in Notfällen, bei Naturkatastrophen oder in Momenten, wenn andere Kommunikationsdienste nicht erreichbar sind" wichtige Informationen verbreiten, erklärte Twitter-Managerin Gaby Pena.

An dem Programm nehmen bislang überwiegend Organisationen aus den USA, aus Japan und Korea sowie einige wenige internationale Behörden wie die Weltgesundheitsorganisation WHO teil, weitere sollen laut Twitter jedoch folgen.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden