Do, 14. Dezember 2017

"Habe Angstzustände"

27.09.2013 17:02

Explosion in OÖ: Mieter legte Feuer in Wohnung

Eine gewaltige Explosion hat in der Nacht auf Donnerstag die Ortschaft Neumarkt in Oberösterreich erschüttert. Wie Ermittlungen der Polizei ergaben, hatte ein 27-jähriger Mieter in seiner Wohnung ein Feuer gelegt. Anschließend kam es zu der Detonation. Die Druckwelle brachte auch noch eine Mauer zur Nachbarwohnung zum Einsturz. Die beiden betroffenen Wohnungen brannten völlig aus. Der 27-Jährige dürfte sein Heim aufgrund einer Angststörung angezündet haben.

Um etwa 21.30 Uhr gab es einen lauten Knall in dem Haus mitten am Marktplatz. Fenster und Balkontüre der Wohnung wurden aus den Angeln gerissen. "Es hat einen Knall gemacht, in der Wohnung über uns sind die Fenster herausgeflogen. Mein Freund und ich, wir sind in Socken aus dem Haus herausgerannt. Es war furchtbar", berichtet Mieterin Carina H. (21).

Als die Feuerwehr eintraf, standen die Wohnungen bereits in Vollbrand. Rasch konnten die Florianis der sechs alarmierten Wehren dann den Brand unter Kontrolle bringen. Ein Ersthelfer (51) musste mit Verdacht auf Rauchgasvergiftung ins Spital gebracht werden.

Mieter benutzte Brandbeschleuniger
Der 27-jährige Wohnungsmieter hatte sich laut Zeugen nach dem Unglück zunächst aus dem Staub gemacht. Er stellte sich aber Donnerstag früh der Polizei. Der 27-Jährige gestand den Ermittlern, das Feuer in seiner Wohnung mithilfe von Brandbeschleuniger gelegt zu haben. Auf die Frage nach dem Warum gab er lediglich an, dass er nicht mehr zurück in seine Wohnung wollte und unter Angstzuständen leide.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden