Fr, 15. Dezember 2017

Präsidententreffen?

26.09.2013 08:31

Iran zu Atomgesprächen auf höchster Ebene bereit

Der Iran ist nach den Worten von Außenminister Mohammad Jawad Zarif (Bild) zu Atomgesprächen auf höchster Ebene bereit. Ein Treffen der Präsidenten beider Länder "könnte ein guter Beginn sein", sagte der Chefdiplomat. Es sei aber weder ein "Ziel an sich", noch sei es "verboten". Präsident Hassan Rohani habe mit einem Treffen mit US-Präsident Barack Obama "im Prinzip kein Problem". Am Rande der UN-Generaldebatte in New York war ein solches Treffen zwischen den beiden Staatschefs nicht zustande gekommen.

Die Außenminister beider Länder wollen am Donnerstagabend erstmals direkt über das iranische Atomprogramm sprechen. US-Chefdiplomat John Kerry und Zarif kommen dazu bei einem Treffen der sogenannten 5+1-Gruppe am Rande der UN-Generaldebatte zusammen. Dieser Gruppe gehören die fünf UN-Vetomächte - USA, Russland, China, Frankreich und Großbritannien - sowie Deutschland an.

Der Westen wirft der Führung in Teheran vor, insgeheim nach Atomwaffen zu streben. Die internationale Gemeinschaft hat daher scharfe Sanktionen gegen den Iran verhängt, der die Vorwürfe zurückweist.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden