Mi, 13. Dezember 2017

"2 Guns"

25.09.2013 14:39

Washington und Wahlberg in Action mit Anspruch

Derart fiese Gangster, zwielichtige Frauen und Gesetzeshüter mit dreckigen Westen wie in Baltasar Kormakurs satirischem Thriller "2 Guns" hat Hollywood schon lang nicht mehr im Kino präsentiert. Denzel Washington und Mark Wahlberg müssen als Undercoveragenten im Kampf gegen die Drogenmafia an wirklich allen Fronten kämpfen. Ab Freitag im Kino.

Bobby (Washington) und Stig (Wahlberg) haben ein Problem, von dem sie lange selbst nichts wissen: Beiden wurde von hinterhältigen Chefs suggeriert, dass der jeweils andere ein Verbrecher ist. Klar also, dass sie einander nicht vertrauen und sich gegenseitig das Leben schwer machen. Erst als sie merken, dass ihnen die eigenen Vorgesetzten ans Leder wollen, arbeiten sie wirklich miteinander. Doch da sieht es längst so aus, als steuere das Duo unausweichlich auf den nächsten Friedhof als Endstation zu.

Begraben wird in diesem mit ausgebuffter Action gespickten Krimi von dem aus Island stammenden Regisseur Baltasar Kormakur und seinen zwei Drehbuchmitautoren ganz nebenbei der Traum von den USA als einem Land unerschütterlicher Demokratie. Je enger sich die Schlingen von Verrat und Korruption um Bobby und Stig ziehen, umso deutlicher wird, wie viel Misstrauen die Filmemacher gegenüber dem von den Machthabern gezeichneten Bild von "Gottes eigenem Land" hegen.

Das sagt "Krone"- Kinoexpertin Christina Krisch zum Film:
Buddys, deren Charaktere und Hautfarben im markanten Schwarz-Weiß-Kontrast stehen, sind seit Eddie Murphy und Nick Nolte ("48 Stunden") und Mel Gibson und Danny Glover ("Lethal Weapon") ein bewährtes Erfolgsrezept für hartgesottene Action-Komödien. Wie Regisseur Baltasar Kormákur sein zänkisches Heldenduo zwischen Machowitzen, entwaffnender Selbstironie und Westernallüre aus der Reserve lockt, darf als süffisante Parodie des bleihaltig-rotzfrechen Testosteronkinos made in Hollywood gesehen werden.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden