Fr, 15. Dezember 2017

"Ein echter Wiener"

24.09.2013 17:35

Gemeindebau nach Ernst Hinterberger benannt

Mit Drehbüchern für Serien wie "Ein echter Wiener geht nicht unter", "Kaisermühlen-Blues" oder "Trautmann" ging Ernst Hinterberger in die österreichische Fernsehgeschichte ein. Jetzt wurde der 2012 verstorbene Kultautor in seinem eigenen Gemeindebau verewigt.

Bis zuletzt wohnte das literarische Ausnahmetalent im Gemeindebau am Margaretengürtel 122–124 im fünften Wiener Bezirk. Um den Künstler posthum zu würdigen, wurde sein einstiges Wohnhaus in Ernst-Hinterberger-Hof unbenannt.

"Ernst Hinterberger war ein Autor, der die Wiener Seele in allen Facetten ausgelotet, gespiegelt und sich damit in die Herzen des Publikums geschrieben hat. Er war ein begnadeter Künstler – vor allem aber ein Mensch mit einem großen Herzen und einer sozialen Einstellung", würdigte Wohnbaustadtrat Michael Ludwig im Beisein von Hinterbergers Witwe Karla den echtesten aller Wiener.

"Döbling, Währing, Hietzing: das ist Ausland"
"Ernst Hinterberger war ein echter Margaretner. Unvergessen seine Aussage: 'Ich bin in dem Grätzel aufgewachsen, das ist mein Zuhause. Döbling, Währing, Hietzing: das ist Ausland. Wien ist für mich der fünfte Bezirk.' Er hat sich hier wohlgefühlt. Trotz seines Bekanntheitsgrades ist er ein bescheidener Mensch geblieben. So wird er uns nicht nur als Künstler, sondern auch als Mensch in guter Erinnerung bleiben", ergänzte Bezirksvorsteherin Susanne Schaefer-Wiery.

Ernst Hinterberger lebte bis zu seinem Tod in einer 44 Quadratmeter großen Gemeindewohnung in jenem Gemeindebau, der nun seinen Namen trägt. Als "Luxus" besaß er eine Kabine im Gänsehäuflbad.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden