Do, 23. November 2017

Enkelin schwanger

23.09.2013 10:28

Mick Jagger wird zum ersten Mal Uropa

Alt-Rocker Mick Jagger darf sich auf sein erstes Urenkelkind freuen. Der Rolling-Stones-Frontmann wird sich ab 2014 Uropa nennen können, dann soll seine Enkelin Assisi - älteste Tochter seiner Tochter Jade - ihr erstes Kind auf die Welt bringen. Aktuell befindet sich die 21-Jährige im dritten Monat ihrer Schwangerschaft, heißt es.

An das Ende seiner Karriere möchte Jagger angesichts der neuen Generation allerdings noch nicht denken - im Gegenteil, wie ein Informant berichtet. "Assisi und ihr Mann Alex sind begeistert und überbrachten ihren engsten Familienangehörigen die Nachricht letzte Woche", verrät der Insider der Zeitung "Daily Mirror". "Jade war zunächst ein wenig überrascht, nicht zuletzt, weil es bedeutet, dass sie im Alter von 42 eine Oma sein wird. Sie erwartet, von ihren Showbiz-Freunden ein bisschen geneckt zu werden." Im Hinblick auf den 70-jährigen Jagger fügt der Informant an: "Mick ist begeistert und hat keine Bedenken darüber, ein Urgroßvater zu sein. Er scherzte darüber, ein Ururopa zu werden und noch immer aufzutreten!" Der Familienzuwachs ist derweil nicht die einzige Veränderung, die Jagger privat in naher Zukunft erleben könnte.

Hochzeit mit Langzeit-Freundin Scott?
So hieß es zuletzt, dass seine langjährige Freundin - Modedesignerin L'Wren Scott - nach über zehn Jahren Beziehung mittlerweile auf eine Hochzeit dränge. "Sie liegt Mick pausenlos damit in den Ohren", berichtete ein Insider damals der Zeitung "The Sun". "Was er von Anfang an ihr mochte, war, dass sie überhaupt nicht versuchte, ihn festzunageln. Sie ist Stylistin, Designerin und hat eine Schmuck- und Parfüm-Linie. Mick fand es toll, dass sie total unabhängig ist."

Für Jagger wäre dies bereits der dritte Gang vor den Traualtar, war er doch in der Vergangenheit schon mit dem früheren Model Bianca Macias und Model und Schauspielerin Jerry Hall verheiratet.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden