Mo, 11. Dezember 2017

Rettung geglückt

23.09.2013 09:13

Im Müllraum entsorgt: In Sackerl wimmerten Katzen

Wie kann man nur so herzlos sein? Ein Tierhasser entsorgte seine beiden Vierbeiner in einem Wohnhaus in Wien-Floridsdorf wie leere Milchpackungen und abgelaufenes Essen im Müllraum. In einem Plastiksackerl wimmerten die beiden Vierbeiner um ihr Leben – und wurden nur in letzter Sekunde noch gerettet.

Wieso? Es gibt so viele Möglichkeiten, den Tieren, die man plötzlich nicht mehr möchte, ein neues Zuhause zu vermitteln. Das ist der denkbar dümmste Ausweg: "Jemand hat die Tiere samt Zubehör und Transportkäfig in ein Plastiksackerl gesteckt und sie so entsorgt", ist auch Eva Hercsuth vom Wiener Tierschutzhaus in Vösendorf entsetzt.

Und wie geht es den beiden jetzt? Hercsuth weiter: "Beide Tiere sind sehr schüchtern und stark verschnupft." Deswegen befinden sich die Vierbeiner auch in Quarantäne, dürfen derzeit nur durch eine dicke Scheibe bestaunt werden. Aber die Experten sind sich sicher: Die Katzen werden wieder gesund und suchen dann natürlich ein neues Zuhause. Eines, in dem sie vom Besitzer auch geliebt werden.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).