Mo, 18. Dezember 2017

ÖFB-Cup

23.09.2013 21:29

SAK Klagenfurt wirft Hartberg aus dem Bewerb

Die zweite Runde im ÖFB-Cup ist am Montag mit einer Überraschung eröffnet worden. Der Kärntner Regionalligist SAK Klagenfurt warf den steirischen Erste-Liga-Club TSV Hartberg mit 4:2 nach Verlängerung aus dem Bewerb. Hartberg ist das erste Erste-Liga-Opfer im laufenden Bewerb. Im Gegensatz zu Hartberg haben die Erste-Liga-Clubs St. Pölten und Kapfenberg ihre Hürden aus der Regionalliga Mitte übersprungen. St. Pölten rang den LASK mit 4:3 nieder, Kapfenberg siegte beim Villacher SV mit 3:0.

Hartberg scheiterte, obwohl die favorisierten Gäste durch einen Doppelpack von Günter Friesenbichler (9., 33.) mit einer 2:0-Führung in die Pause gingen und die Klagenfurter noch dazu den Ausschluss ihres Spielmachers Goran Jolic hinnehmen mussten (50.). Doch die Hausherren, die zudem dreimal die Latte und einmal die Stange trafen, spielten vor 200 Zuschauern im Sportpark Welzenegg in Unterzahl groß auf und drehten die Partie mit Treffern von Darijo Biscan (79., 106.), Marjan Kropiunik (83.) und Joze Kumprej (95.) noch spektakulär um.

Hartberg hatte nichts mehr entgegenzusetzen, Goalgetter Friesenbichler hatte den Rasen verletzungsbedingt bereits in der 38. Minute verlassen müssen.

St. Pölten ringt den LASK mit 4:3 nieder
In Linz verwaltete St. Pölten die frühe Führung durch Cem Tosun (16.) recht souverän. Mit dem 1:1 durch Daniel Kogler (48.) wurde dann aber eine spektakuläre zweite Spielhälfte eingeläutet. Auf die neuerliche St. Pöltner Führung durch Mirnel Sadovic (67.) antwortete der vom Portugiesen Fabio Silva angetriebene LASK mit einem Doppelschlag durch Michael Huber (75./Eigentor) und Florian Templ (80.). Im Finish bewies dann St. Pöltens Neo-Trainer Gerald Baumgartner sein goldenes Cup-Händchen.

Baumgartner, der vergangene Saison Pasching zum Sensations-Cup-Triumph geführt hatte, wechselte Bozkurt und damit den Matchwinner ein. Der Stürmer erzielte zunächst den Ausgleich (82.) und danach auch noch das entscheidende Tor zum 4:3 (93.). Für Baumgartner war es der zehnte Cup-Erfolg in Serie und gleichzeitig der erste Pflichtspielsieg mit St. Pölten.

Kapfenberg siegt beim Villacher SV mit 3:0
Villach hielt die Partie gegen die Kapfenberger fast bis zur Pause offen, wenige Sekunden vor dem Halbzeitpfiff gingen die Gäste dann aber durch Osman Ali in Führung (45.). Mit dem 2:0 durch Ibrahim Bingöl (48.) gelang den Steirern die Vorentscheidung, der dritte Treffer durch Dragan Jelic war dann nur noch Draufgabe (78.).

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden