Mo, 18. Dezember 2017

7. EBEL-Spieltag

20.09.2013 22:43

Caps schießen Bullen mit 9:1 vom Eis

Die Vienna Capitals sind am Freitag am 7. Spieltag der heimischen Eishockey-Liga über Red Bull Salzburg hinweggefegt. Die Wiener schossen die Mozartstädter mit 9:1 aus dem Eissportzentrum Wien-Kagran. Nach nicht einmal zehn Minuten waren die Caps bereits mit 6:0 vorangelegen. An der Tabellenspitze hat nur noch der Villacher SV, der sich in Graz 6:3 durchsetzte, eine weiße Weste.

Südtirol kassierte mit einem 5:6 nach Penaltyschießen daheim gegen Dornbirn überraschend die erste Saisonpleite. Meister KAC fuhr mit einem 4:2 zu Hause gegen Znojmo den ersten Saisonerfolg ein. Linz zitterte sich zu einem 3:2-Heimerfolg gegen Schlusslicht Ljubljana.

In Wien erwischten kurioserweise die Salzburger den etwas besseren Start. Doch das Bild änderte sich mit der 1:0-Führung der Capitals durch Jonathan Ferland (4.) schlagartig. 33 Sekunden später erhöhte Marcus Olsson auf 2:0 (4.), Gäste-Trainer Don Jackson versuchte danach mit einem frühen Timeout das Blatt zu wenden. Doch sein Team kam ganz übel unter die Räder: Bis zur 10. Minute kassierte man durch Raffael Rotter (7.), Dustin Sylvester (7.), Patrick Peter (9.) und Mike Ouellette (10.) gleich vier weitere Gegentore.

Salzburg wechselt zweimal Goalie - wirkungslos
Zu diesem Zeitpunkt stand bereits Luka Gracnar im Salzburg-Tor, denn Bernd Brückler hatte sich nach dem 0:3 entnervt auswechseln lassen. Doch auch den 19-jährigen Slowenen hielt es nicht allzu lange auf dem Eis: Im zweiten Drittel trafen die Capitals vor 4.550 begeisterten Fans durch Fortier (25.) und Olsson (28.) munter weiter, nach dem 0:8 machte Gracnar dann wieder Brückler Platz. Ferland erhöhte kurz vor der zweiten Drittelpause auf 9:0 (40.), damit war die Torlawine dann ausgerollt.

Den Salzburgern gelang durch Florian Mühlstein der Ehrentreffer (41.), Gegentor Nummer zehn blieb ihnen immerhin erspart. Die Caps betrieben nur noch Schaulaufen, für die Unterhaltung der Fans war nicht zuletzt dank eines Faustkampfes zwischen Raffael Rotter und dem um 19 Zentimeter größeren Corin Konradsheim weiter gesorgt. "Das war einer jener Abende, an dem alles schiefgelaufen ist", meinte ein geknickter Salzburger Headcoach Jackson.

VSV bleibt ungeschlagen
Der VSV hielt seine Weste auch in Graz sauber und feierte bereits Sieg Nummer vier. Nur im ersten Drittel konnten die 99ers mithalten. Beim Stand von 2:2 setzten die Villacher zu einem eindrucksvollen Zwischensprint an und entschieden die Partie mit vier Toren in vier Minuten durch Rodney Coleman Jarrett (34.), Derek Ryan (36., 39.) und Alexander Rauchenwald (38.) für sich.

Südtirol schien gegen Dornbirn auf dem besten Weg zu einem sicheren Heimerfolg zu sein. Doch die Vorarlberger steckten in einer mitreißenden Partie 0:3- und 1:4-Rückstände weg und schafften es nach einem 5:5 nach 60 Minuten in die Overtime. Die Entscheidung fiel dann erst im Penaltyschießen, der entscheidende Treffer gelang Kapitän Patrick Jarrett.

KAC feiert ersten Saisonsieg
Meister KAC musste hart kämpfen, um den heiß ersehnten ersten Saisonsieg einzufahren. Beim Ligadebüt von Tormann Fabian Weinhandl lagen die zunächst lethargisch agierenden "Rotjacken" nach 8:30 Minuten 0:2 zurück. Coach Christer Olsson dürfte in der Kabine die richtigen Worte gefunden haben, denn die Klagenfurter kamen wie ausgewechselt aufs Eis zurück und verwandelten im Mitteldrittel das 0:2 durch Tore von "Man of the Match" John Lammers (23., 38.) und Manuel Geier (37.) in eine 3:2-Führung.

Die Linzer gewannen auch ihr zweites Saisonheimspiel. Gegen Ljubljana, das weiterhin einzige Team der Liga ohne Zähler auf dem Konto, mussten die Oberösterreicher aber trotz 2:0-Führung lange zittern. Das entscheidende 3:2 gelang erst in der 57. Minute durch ein Abstaubertor von Brad Moran (57.). Innsbruck fertigte daheim Fehervar überraschend klar mit 7:2 ab, für die Tiroler war es der höchste Erfolg seit dem Wiederaufstieg.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden