Mi, 13. Dezember 2017

Windkanaltest zeigt:

21.09.2013 08:00

Doppeldecker-Dino war offenbar ein guter Gleiter

Vor rund 125 Millionen Jahren sind die ersten Flugsaurier vermutlich wie Doppeldecker-Flieger (Bild) durch die Lüfte gesegelt. Wie flugfähig diese Vorfahren der heutigen Vögel, die sogenannten Microraptoren, tatsächlich waren, haben englische Forscher jetzt im Windkanal untersucht – am Model eines gefiederten Dinos namens Microraptor gui. Das Ergebnis: Das skurril aussehende Tier war offenbar ein guter Gleiter.

Wie Wissenschaftler aus Fossilienfunden in China schließen, hatte die Urechse Microraptor gui zwei schräg übereinander angeordnete Flügelpaare, mit denen sie von Baum zu Baum glitt. Die etwa 40 Zentimeter großen Tiere (kleineres Bild) hatten ein schwarz schillerndes Gefieder und trugen an Vorder- und Hinterbeinen lange Federn.

Wie es um die Flugfähigkeiten der Tiere tatsächlich bestellt war, war bis dato unklar. Um diese Frage zu beantworten, haben Forscher der University of Southampton die aerodynamischen Eigenschaften der vier Flügel des Microraptor gui im Windkanal unter die Lupe genommen - an einem Model des Dppeldecker-Dinos samt Federn (siehe Video).

Tiere konnten langsam und lange segeln
Die Versuche zeigen, dass trotz der ungewöhnlichen Flügelform genügend Auftrieb entstanden sein dürfte und die Tiere sogar besonders langsam und lange durch die Luft segeln konnten. "Wir konnten zeigen, dass der Microraptor keine komplizierten, 'modernen' Flügeleigenschaften benötigte, um effektiv zu gleiten", sagt Gareth Dyke, Paläontologe an der University of Southampton.

Die Ergebnisse des Versuchs im Windkanal würden ins Bild aktueller Annahmen passen, denen zufolge der Gleitflug am Beginn der Entwicklung zum Vogelflug stand. In einer Evolution hin zu den heutigen Vögeln habe sich das hintere Flügelpaar aber wieder zurückgebildet, vermuten die Wissenschaftler.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden