Mo, 18. Dezember 2017

"Neuer Start"

20.09.2013 08:54

Geldregen für ehrlichen Obdachlosen aus Boston

Ein Obdachloser aus Boston im US-Bundesstaat Massachusetts, der einen Rucksack mit Bargeld und Reiseschecks im Wert von mehr als 31.000 Euro gefunden und der Polizei übergeben hat, wird für seine Ehrlichkeit üppig belohnt: Eine Sammlung zu seinen Gunsten erbrachte bis zum Donnerstag mehr als 100.000 Dollar (rund 75.000 Euro). "Die Spenden werden mir einen neuen Start ins Leben ermöglichen", sagte Glen James (Bild) in einem Telefonat mit dem Spendeninitiator Ethan Whittington.

James, der seit acht Jahren auf der Straße lebt, hatte am Samstag in einem Einkaufszentrum in Boston einen herrenlosen Rucksack gefunden. Darin lagen ein Ausweis, 2.400 Dollar in bar und fast 40.000 Dollar in Reiseschecks. Statt das Geld einzustecken, brachte der 54-Jährige den Rucksack samt Inhalt sofort zur Polizei. Bostons Polizeichef Ed Davis würdigte den ehrlichen Finder später in einer Zeremonie.

Zehntausende Menschen spendeten nach Aufruf
Whittington war das nicht genug: Der 27-jährige Buchhalter aus Virginia, der von dem Vorfall erfuhr, startete am Montag auf einer Online-Plattform einen Spendenaufruf für den ihm unbekannten Obdachlosen - mit sagenhaftem Erfolg. 40.000 Menschen stellten bis zum Donnerstag Geldspenden ein, angeboten wurden aber auch Computer, Kleider und Wohnungen.

Obdachloser dankt für "große Liebenswürdigkeit"
Am Telefon dankte James dem Spenendinitiator für die "große Liebenswürdigkeit". Es sei ihm nicht in den Sinn gekommen, auch nur einen Penny aus dem Sack zu nehmen, erklärte der 54-Jährige, der umgehend ein Bankkonto einrichtete. Whittington gab den Dank zurück: "Sie haben mir das Vertrauen in die Menschlichkeit zurückgegeben", sagte er zu dem Obdachlosen.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden