Di, 12. Dezember 2017

Aus Indonesien

19.09.2013 19:56

Investor steigt bei Inter Mailand ein

Der indonesischer Investor Erick Thohir übernimmt Medienberichten zufolge 70 Prozent der Anteile am italienischen Traditionsklub Inter Mailand. Präsident Massimo Moratti und der Millionenerbe einigten sich am Donnerstag bei einem Treffen in Paris auf den Verkauf, wie italienische Medien berichteten. Die Verträge sollen möglicherweise schon in der kommenden Woche unterzeichnet werden.

"Wir müssen noch einmal miteinander sprechen, aber wenn alles glattgeht, sollten wir das Geschäft innerhalb eines Monats abschließen", sagte Klub-Patriarch Moratti der Nachrichtenagentur Ansa. Er glaube nicht, dass er danach weiter Präsident des Vereins bleibe. Moratti ist seit 18 Jahren Eigentümer von Inter, hält 98,3 Prozent der Anteile. 70 Prozent davon soll nun Thohir übernehmen, bis zu 350 Millionen Euro soll der Deal wert sein.

Thohir und Moratti hatten bereits seit Monaten über eine mögliche Beteiligung des Investors an Inter Mailand verhandelt. Der Italiener wollte zunächst die Mehrheit am finanziell alles andere als ausgeglichen bilanzierenden 18-fachen Meister behalten, dem wollte Thohir jedoch nicht zustimmen. Moratti und sein Sohn Marioangelo sollen nun nach der Übernahme weiter in die operativen Geschäfte von Inter involviert bleiben.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden