So, 17. Dezember 2017

Frauen wie Männer

19.09.2013 12:06

Fast jeder 3. Österreicher wohnt noch bei Eltern

"Hotel Mama" ist bei jungen Österreichern im Alter von 18 bis 29 Jahren äußerst beliebt: Denn 31 Prozent von ihnen wohnen noch bei den Eltern. Wer jedoch meint, dies beschränke sich vor allem auf das männliche Geschlecht, der irrt. Laut einer Studie des Immobilienportals immowelt.at, die am Donnerstag veröffentlicht wurde, haben es nämlich Frauen ebenfalls nicht allzu eilig, auf eigenen Beinen zu stehen.

Ob aus Bequemlichkeit oder finanziellen Gründen: Auch viele Erwachsene jenseits der 30 schätzen den "Vollpensionsservice". Von allen Befragten zwischen 18 und 65 Jahren gab jeder Zehnte an, noch bei den Eltern zu wohnen. Überraschend: Zwar gaben zehn Prozent aller erwachsenen Männer unter 65 Jahren an, noch bei den Eltern zu wohnen, bei den Frauen waren es aber ebenso viele.

Sieben Prozent der "Nesthocker" waren laut Umfrage zwischenzeitlich schon einmal bei den Eltern ausgezogen. Früher oder später landeten sie dann aber wieder im elterlichen Heim. Für die repräsentative Studie wurden 539 Personen durch das Marktforschungsinstitut Innofact befragt.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden