Mo, 11. Dezember 2017

Geldsegen

18.09.2013 09:50

Microsoft beschenkt Aktionäre mit Milliarden

Microsoft beglückt seine Aktionäre mit einem riesigen Geldgeschenk. Der Windows-Hersteller erhöht nicht nur seine Quartalsdividende um 22 Prozent auf 28 Cent pro Aktie, sondern startet auch einen bis zu 40 Milliarden Dollar (30 Milliarden Euro) schweren Aktienrückkauf.

Der Verwaltungsrat habe dafür grünes Licht gegeben, erklärte der Softwarekonzern am Dienstag am Sitz in Redmond im US-Bundesstaat Washington.

Microsoft hatte bereits in der Vergangenheit einen Aktienrückkauf in gleicher Größenordnung aufgelegt, der jedoch Ende des Monats ausgelaufen wäre. Der neue hat kein Verfallsdatum.

"Diese Maßnahmen spiegeln unser Bekenntnis wider, Geld an unsere Anteilseigner auszuschütten", erklärte Finanzchefin Amy Hood.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden