Mo, 20. November 2017

Show in Sao Paulo

17.09.2013 11:06

Schrecksekunde: Fan zog Beyonce fast von der Bühne

Schrecksekunde für Beyonce während ihrer "Mrs. Carter"-Welttournee: Die Sängerin wurde von einem ihrer Fans bei einem Konzert von der Bühne ins Publikum gezogen. Gerade noch rechtzeitig vor einem bösen Absturz konnten Securitys die 32-Jährige wieder zurückholen. Ein Video auf YouTube (oben anschauen) zeigt die bangen Sekunden.

Als Beyonce am Sonntagabend im Morumbi-Stadion in Sao Paulo ihren Hit "Irreplaceable" performte, stürzte sich ein übereifriger Bewunderer für eine Umarmung auf sie. Die Bodyguards des Stars griffen sofort ein und halfen Beyonce, sich aus den Armen ihres Fans zu befreien, bevor die Sängerin einen bösen Absturz hingelegt hätte.

Beyonce selbst zeigte sich wenig beeindruckt von dem Zwischenfall und ließ die Performance als erfahrener Bühnenstar einfach weiterlaufen, während sie den Besuchern ein "Everythink is ok" vorsang. Später fragte sie den Mann nach seinem Namen und fügte hinzu: "Ich liebe dich auch."

Locken in Ventilator verfangen
Es war nicht das erste Mal, dass Beyonce für Panik bei einem ihrer Konzerte sorgte. Erst kürzlich verfingen sich ihre blonden Locken bei einem Konzert in Montreal in den Flügeln eines Ventilators. Am Ende ihres Auftritts sang sie ihren Song "Halo" neben der Maschine am Rand der Bühne stehend, sodass ihr langes Haar von den Flügeln erwischt wurde. Doch auch hier ließ sich Beyonce davon nicht unterkriegen und beendete ihren Song wie ein echter Profi.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden