Mo, 11. Dezember 2017

Wie im Horrorfilm

17.09.2013 10:57

Clown verbreitet nachts Angst in britischer Stadt

Leiden Sie unter Coulrophobie, der krankhaften Angst vor Clowns? Dann sollten Sie die britische Stadt Northampton tunlichst meiden. Dort treibt nämlich seit Ende letzter Woche ein Unbekannter zweifelhaften Schabernack: Als Clown aus dem Horrorfilm "ES" verkleidet steht er nachts auf der Straße.

"Er jongliert nicht. Er dreht keine Ballons zu Tierformen. Er starrt nur." So beschreibt die "Northampton Herald and Post" die Auftritte des unheimlichen Clowns. Er sei bereits in verschiedenen Stadtteilen gesehen worden, heißt es - mit weißem Make-up im Gesicht und roter Perücke, ganz wie Clown Pennywise im Horrorfilm "ES" nach dem gleichnamigen Roman von Stephen King. Passenderweise sei der Unbekannte in Northampton am Freitag, dem 13., zum ersten Mal aufgetaucht, so das Blatt.

Unheimliche Begegnung an der Haustür
Üblicherweise stehe der Clown nachts einfach auf der Straße, wird berichtet, doch er habe auch schon an der Tür einer Frau geklopft und angeboten, ihre Fensterbretter zu streichen. Dieser sei das Ganze jedoch nicht nur wegen der Clown-Aufmachung verdächtig vorgekommen, sondern auch, weil der Mann keine Malerutensilien bei sich gehabt habe - sie soll die Polizei gerufen haben.

Clown mit eigener Facebook-Seite
Das hält den unheimlichen Clown aber offensichtlich nicht auf: Er hat sogar eine eigene Facebook-Seite. Darauf erklärt er, er terrorisiere niemanden und habe auch nicht bei der Frau geklopft, sondern wolle einfach nur auf der Straße entdeckt werden. Er trage auch kein Messer bei sich, das seien nur Gerüchte. Dass er auf seiner Seite den Ausdruck "Beep, beep" verwendet, mit dem Pennywise in "ES" haufenweise Zusehern Alpträume bescherte, dürfte das Vertrauen in ihn aber nicht unbedingt steigern.

"Zu viel Hass, nicht genug Liebe"
Der Mann selbst wiederum hat für die zahlreiche Kritik allerdings kein Verständnis: Menschen mit Ängsten sollten die Seite eben einfach nicht besuchen. Es gebe "zu viel Hass, nicht genug Liebe", beschwert er sich. Immerhin können unter Coulrophobie Leidende hoffen: Er müsse womöglich sein Kostüm ändern, da ein Schauspieler in einem Veräppelungsvideo das Gleiche trage. Zudem schreibt der unheimliche Clown: "Wenn, was ich tue, zu viel wird für die Leute, werde ich damit aufhören müssen."

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden