Di, 12. Dezember 2017

72 Milliarden Dollar

17.09.2013 10:35

Bill Gates weiterhin reichster US-Amerikaner

Fünf Jahre nach dem Hochkochen der Finanzkrise geht es den US-Milliardären so prächtig wie nie. Das US-Magazin "Forbes" schätzt das Gesamtvermögen der 400 reichsten Amerikaner auf den Rekordwert von zwei Billionen Dollar (1,5 Billionen Euro). Das seien 300 Milliarden Dollar mehr als im Vorjahr und mehr als doppelt so viel wie vor zehn Jahren, rechnete die Zeitschrift am Montag vor. Weiterhin reichster US-Amerikaner ist Microsoft-Gründer Bill Gates.

Der 57-Jährige verfügt demnach über ein geschätztes Vermögen von 72 Milliarden Dollar, was laut "Forbes" einem Plus gegenüber dem Vorjahr von sechs Milliarden Dollar entspricht. Der Microsoft-Gründer liegt damit weit vor Starinvestor Warren Buffet, dessen Vermögen auf 58,5 Milliarden Dollar geschätzt wird. Ebenfalls mit Software reich geworden ist Larry Ellison. Der Oracle-Gründer rangiert mit 41 Milliarden auf Rang drei der Liste der reichsten US-Amerikaner.

Zu den größten Gewinnern zählt Facebook-Chef Mark Zuckerberg, dessen Vermögen sich den Angaben zufolge auf 19 Milliarden Dollar verdoppelte. Hintergrund ist ein stark gestiegener Aktienkurs des sozialen Netzwerks, das zum Zeitpunkt der letzten Aufstellung gerade im Tief steckte.

Die Superreichen profitieren allgemein vom guten Lauf an den Börsen, die dank der Geldflut der Notenbanken auf immer neue Höchststände klettern, während Sparer kaum noch Zinsen für ihre Einlagen bekommen. Zudem hat sich der US-Immobilienmarkt seit der Krise erholt.

Nur 30 der Superreichen auf der diesjährigen Liste hätten heute weniger Vermögen als vor einem Jahr, schrieb "Forbes". 15 weitere seien nach einem Schrumpfen ihres Vermögens ausgeschieden.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden