Fr, 17. November 2017

Bergtouren planen

09.09.2014 14:22

Tipps für das Wanderwochenende im Herbst

Der Herbst ist die perfekte Saison für wunderschöne ausgedehnte Bergtouren: Die Temperaturen sind angenehm, die Natur zeigt sich in bunten Farben, und man hat richtig Lust auf Bewegung. Was Sie beachten sollten, damit die Tour ein entspanntes Vergnügen wird, erfahren Sie hier.

Tageslänge beachten
Im Herbst werden die Tage rasant kürzer. Behalten Sie daher bei der Auswahl Ihrer Touren die Länge inklusive Pausen im Auge und starten Sie bei längeren Touren nicht erst zu Mittag, da Sie sonst leicht in die Dunkelheit kommen können.

Individuelle Verfassung berücksichtigen
Wählen Sie Touren, die Ihrer persönlichen Kondition und Trittsicherheit entsprechen. Denn Selbstüberschätzung ist die klassische Ursache für Verletzungen und Vorhaben, die mit einem Notruf an die Bergrettung enden.

Schneelage
Je weiter der Herbst voranschreitet, desto wahrscheinlicher ist es, dass Sie in höheren Lagen bereits Schneefelder vorfinden. Feste Wanderschuhe, die knöchelhoch sind, sind ohnehin immer Pflicht - Gamaschen und Wanderstöcke mit Schneetellern sollten für solche Touren zusätzlich mitgenommen werden. Wenn Sie ein Schneefeld queren, achten Sie auf die Konsistenz des Schnees: Bei eisigen Stellen ist – sofern Sie diese nicht umgehen können – der richtige Stockeinsatz sehr wichtig, damit Sie nicht wegrutschen.

Lag das Schneefeld in der Sonne, ist der Untergrund möglicherweise ebenfalls rutschig, weil der Schnee nass ist und unter Ihrem Tritt nachgibt. Beachten Sie auch, dass möglicherweise unter dem Schnee Luftlöcher vorhanden sein können, in die Sie einsinken könnten. Das Gewicht sollte daher erst dann vollständig auf das Bein verlagert werden, wenn Sie vorsichtig ausgetestet haben, ob der Schnee Sie an dieser Stelle auch trägt.

Wettervorhersage
Nehmen Sie angekündigte Wetterumschwünge ernst und beachten Sie, dass gerade im Herbst auch oft Nebel im Gebirge ein Thema ist. Passen Sie Ihre Ausrüstung sowie die Tourenplanung dem Wetter an. Ist mit Regen zu rechnen, sollten Sie einen Satz Wechselkleidung im Auto mitnehmen, damit Sie sich zumindest nach der Tour sicher trockenlegen können.

Hüttenöffnung
Erkundigen Sie sich im Vorfeld, ob die Hütten entlang Ihrer Route auch tatsächlich noch offen haben. Manche Hüttenwirte in höheren Lagen sperren mit Ende Oktober oder im Laufe des Novembers zu, da zu dieser Zeit schon mit massivem Schneefall zu rechnen ist. Wenn Sie eine Übernachtung auf der Hütte planen, melden Sie sich vor Aufbruch an (bei schönem Wetter schon mindestens ein bis zwei Tage vorher), damit Sie sicher einen Lagerplatz bekommen.

Ausrüstung
Gerade in den Übergangsjahreszeiten können die Temperaturunterschiede zwischen dem Talort und dem Gebirge sehr groß sein. Nehmen Sie daher immer ausreichend warme Funktionskleidung sowie Handschuhe und Haube oder Stirnband bzw. Buff mit, damit Sie sich warm halten können. Auch ein T-Shirt zum Wechseln sollte immer mit dabei sein.

Zusätzlich darf natürlich die Grundausrüstung nicht fehlen: Ausreichend Getränke (je nach Tourlänge etwa zwei Liter pro Person), Proviant inklusive Energiespendern wie Müsliriegeln, Schokolade oder Bananen, eine Wanderkarte der Region im Maßstab 1:25.000 oder 1:50.000, ein Kompass und Erste-Hilfe-Set. Das Handy sollte voll aufgeladen sein, bei Smartphones am besten den Datendienst deaktivieren, damit der Akku länger hält.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden