Do, 14. Dezember 2017

Was schafft Austria?

16.09.2013 14:54

Österreich wartet in der CL seit 2001 auf Siege

Nach 2.842 Tagen Pause kehrt Österreichs Fußball am Mittwoch (20.45 Uhr) mit der Heimpartie der Austria gegen den FC Porto auf die große Bühne der Champions League zurück. Erstmals seit dem 7. Dezember 2005, als Rapid im Ernst-Happel-Stadion Juventus Turin 1:3 unterlag, wird für einen ÖFB-Verein die berühmte Hymne der Königsklasse erklingen. Mit einem Sensationssieg gegen die Portugiesen würde die Austria für den ersten rot-weiß-roten Erfolg in der Champions League seit mehr als zwölfeinhalb Jahren sorgen.

Insgesamt sechs Mal war Österreich bis dato durch SV Salzburg, Sturm Graz (dreimal) und Rapid (zweimal) in der Gruppenphase vertreten. Die bisherige Bilanz ist nach 42 Spielen deutlich negativ: 8 Siege, 7 Unentschieden, 27 Niederlagen und 29:86 Tore. Ein Duell mit einem Klub aus Portugal hat es bisher noch nicht gegeben, die Gegner kamen aus Deutschland, den Niederlanden, Italien, Griechenland, England, der Türkei, Spanien, Russland, Frankreich, Schottland, Belgien und Kroatien.

Letzter Sieg eines ÖFB-Teams war 2:1 von Sturm in Athen
Der achte und weiterhin letzte Sieg eines ÖFB-Teams ist mittlerweile mehr als zwölfeinhalb Jahre her. Am 20. Februar 2001 feierte Sturm Graz in der Zwischenrunde einen 2:1-Auswärtserfolg gegen Panathinaikos Athen, als Torschützen trugen sich damals Markus Schopp und Mario Haas ein. Danach folgten für Sturm und Rapid acht Niederlagen in Serie.

Während es die Austria zum ersten Mal in die Gruppenphase der Champions League geschafft hat, ist der kommende Gegner Porto ein erfolgreicher Dauergast in der "Millionenliga". Den früheren Europacup der Landesmeister holten sich die "Drachen" 1987 ausgerechnet im Happel-Stadion. In der damals noch unter dem Namen "Prater-Stadion" firmierenden Arena gewann Porto gegen Bayern München mit 2:1. In die Geschichte ging die Partie vor allem aufgrund des Ferslertores des Algeriers Rabah Madjer ein. Die Champions League holte Porto dann 2004 dank eines 3:0 im Finale gegen Monaco.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden