Mo, 18. Dezember 2017

Rekordversuch

14.09.2013 20:54

"Längste Seilschaft der Welt" am Großglockner

Ein ungewöhnlicher Rekordversuch ist Samstagnachmittag am Fuße des Großglockners über die Bühne gegangen. 193 Teilnehmer der Veranstaltung "Überleben - Sicher am Berg" bildeten am sogenannten Ködnitzkees die laut Angaben der Veranstalter mit 600 Meter "längste Seilschaft der Welt auf einem Gletscher über 3.000 Meter Höhe".

Die Seilschaft setzte sich aus 90 Bergrettern aus Osttirol, Salzburg, Südtirol und Kärnten sowie weiteren Bergsteigern, darunter auch vielen Kindern, zusammen, teilte eine der veranstaltenden Organisationen, das Alpinkompetenzzentrum Osttirol, in einer Aussendung mit.

Hoffen auf Eintrag ins "Guiness-Buch der Rekorde"
Nach der Bestätigung durch einen Notar winke nun ein Eintrag im "Guiness-Buch der Rekorde", zeigte sich Martin Rainer vom Alpinkompetenzzentrum überzeugt. Mit der Aktion - die im Rahmen eines in Kals am Großglockner und in Matrei in Osttirol veranstalteten "Sicherheitswochenendes" durchgeführt wurde - habe man aber in erster Linie Sicherheit am Berg vermitteln wollen.

Einerseits sei es darum gegangen, darauf hinzuweisen, dass schneebedeckte Gletscher nur angeseilt sicher begangen werden sollen. Anderseits habe man demonstrieren wollen, dass auch große Gruppen professionell, organisiert und entspannt am Berg unterwegs sein können, so der Alpinist.

Große Gefahr Selbstüberschätzung
Hingegen könne eine einzige überforderte Seilschaft am Großglockner Stau verursachen. Seit Jahren verschiebe sich nämlich das Problem beim Bergsteigen in Richtung Selbstüberschätzung und mangelndes Können, kritisierte Rainer.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden