So, 18. Februar 2018

Mehrere Festnahmen

14.09.2013 10:30

Cannabisplantage auf 2 Etagen in Ktn aufgeflogen

Ermittler haben nach einem Hinweis nahe Treffen in Kärnten eine riesige Cannabis-Plantage ausgehoben: Drogen im Schwarzmarktwert von 800.000 Euro wurden beschlagnahmt. Weil ein Insider den Standort der Plantage verraten hatte, brachen auch Jugendliche vier Mal beim Hanfbauern ein und holten sich Säcke voller "Gras".

Die "Gärtnerei" florierte, das Geschäft blühte, bis offenbar der Sohn des Hanfbauern einem Freund vom Standort der "Marihuana-Fabrik" im Krastal erzählte. "Das sprach sich schnell herum", so ein Ermittler.
Auf der Suche nach Gratis-Drogen stiegen am Dienstag mehrere Jugendliche bei der Hasch-Zucht ein.

"Ein Nachbar hat beobachtet, wie sie mit vollen Säcken aus dem Haus kamen und ins Auto stiegen", so ein Ermittler. Nach kurzer Fahndung konnten die Einbrecher in einer Villacher Wohnung verhaftet werden.

Zwei VW-Busse voll "Gras" abtransportiert
In der Zwischenzeit sahen sich Beamte am Tatort um und trauten ihren Augen nicht: Auf zwei Etagen fanden sie eine Super-Plantage, mehrere Kilogramm Marihuana und alles was für den Anbau nötig ist.

"Wir haben zwei VW-Busse voll abtransportiert", so ein Ermittler. Als Plantagen-Betreiber wurden ein 45-Jähriger aus dem Bezirk Villach-Land und ein 48-Jähriger aus Villach ausgeforscht.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden